FAQ

Fragen und Antworten zu Yacht, Beach-Cat und SUP-Charter

SY Galata Yacht
Fragen&Antworten zur Yachtcharter
  • Wie sicher ist die Segelyacht?

    Die SY Galatea segelt als Langkieler mit 12to Verdrängung ruhig und sicher, das Gewicht bringt eine gewisse Ruhe in das Schiff, was sich zusätzlich auf das subjektive Sicherheitsgefühl positiv auswirkt. Die Ausrüstung des Schiffes wird regelmäßig extern auf Sicherheit überprüft und abgenommen.
  • Gibt es Duschen und WC an Bord?

    Ja, für jeden eine :-) Spass bei Seite, die Galatea verfügt über eine Warmwasserdusche, Waschbecken und See-WC inkl. Fäkalientank. Das Wasser bleibt ca. 24 Stunden warm, hierfür muss ca. 20 Minuten mit Motor gefahren werden, d.h. die "üblichen" Hafenmanöver reichen aus, um abends / morgens duschen zu können.
  • Wie ist das mit dem Kochen?

    Es gibt einen 3-flammigen Gaskocher inkl. Backofen. Geschirr (original Vindö!) und Kochutensilien sind vorhanden. Wenn Sie Glück haben, hat der Eigner oder die Vorcrew reichlich Lebensmittel gebunkert :-). Ansonsten müssen Sie natürlich selber einkaufen.
  • Wie lange reichen Wasser/Strom und Diesel

    Bei Abfahrt sind ca. 250 Liter Diesel gebunkert. Sie werden es innerhalb einer Woche nicht schaffen, den Tank leer zu fahren. Der Verbrauch liegt bei Marschfahrt bei ca. 5 L/h. Frischwasser sind 400 Liter verfügbar. Diese sollte für eine 6-köpfige Crew locker 8 Tage reichen, vorausgesetzt, sie duschen nicht jeden Tag zwei mal. In der Pantry und im Bad gibt es zudem jeweils eine Zapfstelle für Seewasser, z.B. zum Vorspülen, Hände waschen etc. Die Bordbatterien (2 x 200 AH) reichen in der Regel für mehrere Tage. Dies hängt sehr davon ab, wie Ihre Nutzungsgewohnheiten sind (Smartphones laden, Plotter/Elektronik nutzen, bis in die Puppen Lichter an etc.). Die Solarzelle schafft ca. 60WhTag, je nach Sonnenscheindauer.
  • Kann die Galatea einhand gesegelt werden

    Ja, die Yacht kann Einhand gesegelt werden. Autopilot, Selbststeueranlage und Selbstwendefock machen selbst die Kreuz zum Kinderspiel. Im Hafen sind Langkieler bauartbedingt im Nachteil., allerdings verfügt die Galatea über ein Bugstrahlruder, das Ihnen bei den Manövern hilft. "Drehen auf dem Teller" wird Ihnen vermutlich nicht gelingen, gute Vorplanung der Manöver vorausgesetzt, kommen Sie aber überall rein und wieder raus.
  • Kann ich mit einem Koffer anreisen?

    Nein, auf keinen Fall! Die Staumöglichkeiten sind zwar sehr zahlreich vorhanden, haben aber zum Teil kuriose Formen. Also: Sehr flexible Reisetasche oder Seesack nehmen, die sich nach dem Auspacken möglichst klein macht. Tipp: Die Kleidung nach Gruppen sortieren und in separate Packbeutel packen. So findet man seine Socken auch noch nach einer Woche.
  • Kann ich als Anfänger die Yacht chartern?

    Sie benötigen für die Charter mindestens den SBF See, SRC, Pyroschein sowie 300 sm als Wachführer auf einer seegehenden Yacht. Mit dem SKS (oder höher) sowie vergleichbaren internationalen Patenten sind Sie auf der sicheren Seite. Im Zweifelsfall beraten wir Sie gerne!
SUP
Fragen&Antworten zum iSUP-Verleih

 

  • Thema „Kleidung“: Was sollte ich besitzen?

    Kleidung: Badebekleidung, Badehose, Bikini, Boardshort, Brillenband für Brillenträger

    Schutz/Kälteschutz: Neoprenshirt, Neofleece Neoprenschuhe, alte Turnschuhe die nass werden dürfen, Badeschuhe

    Sonnenschutz: Lycra, Rashguard als Oberteil, (wasserfeste) Sonnencreme, Sonnenhut, Kappe, Sonnenbrille (mit Brillenband)

  • Was ist der Unterschied zwischen iSUPs und Hardboards?

    Wenn das Board richtig aufgeblasen ist und du es für klassisches SUPen verwendest, wirst du kaum einen Unterschied bemerken. Surfer müssen sich an das etwas andere Fahrverhalten gewöhnen. Dennoch sind unsere Boards auch zum Surfen perfekt geeignet. Der größte Unterschied ist, dass du aus deinem Board die Luft ablassen kannst, um es einzupacken und im Kofferraum deines Autos zu verstauen. Längere Transporte sind mit iSUPs ein Kinderspiel. Unsere Boards lieben es, auf Reise zu gehen.
  • Wie lange kann das Board aufgepumpt bleiben?

    Nach einer Weile wirst du einen gewissen Druckverlust bemerken, besonders bei Temperaturschwankungen. Deshalb solltest du dein Board noch mal richtig aufpumpen, bevor du dich aufs Wasser begibst. Das Board sollte keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Wenn du es eine Weile nicht benutzt, solltest du den Druck auf unter 15 psi reduzieren.
  • Wofür brauche ich das Reparatur-Kit?

    Für den unwahrscheinlichen Fall, dass dein Board ein Loch bekommt und du es wieder auf Vordermann bringen möchtest, findest du im Reparatur-Kit (das jedem Board beiliegt) Kleber und Flickzeug. Den Kleber solltest du nach der Reparatur über Nacht trocknen lassen. Das Reparatur-Kit enthält auch einen Ventilschlüssel, mit dem das Ventil zum Reinigen oder Auswechseln abmontiert werden kann. Unter Umständen tritt dieser Fall niemals ein; falls doch, hast du das richtige Werkzeug zur Hand.
  • Kann ich als Anfänger SUP fahren lernen?

    Einfache Antwort: Ja! Am Anfang wirst du vermutlich öfter ins Wasser fallen. Mit der zeit kriegt man den Bogen aber ganz schnell raus. Wer schon surfen kann, ist im Vorteil und kann sich direkt in die Wellen wagen. Wenn du unsicher bist, empfehlen wir als Zubehör unsere Schweimmwesten.
  • Welches SUP passt zu mir?

    Wir geben bei unseren SUPs eine Gewichtsempfehlung an. Grundsätzlich gilt: Breitere SUPs sind für Anfeänger/innen besser geeignet, da sie kippstabiler sind. Je länger und schmaler die SUPs sind, um so höher ist die erreichbare Endgeschwindigkeit. Ein Beispiel: Unser "RACE"-SUP ist eines der schnellsten SUPs überhaupt, aber nicht unbedingt das klassische "Anfänger-SUP".
Beach CATs
Fragen&Antworten zum Happy CAT Evolution

 

  • Ich möchte den Happy Cat mit dem KFZ/Wohnmobil transportieren. Geht das?

    Der Transport mit KFZ oder Wohnmobil ist problemlos möglich. KFZ: Der Katamaran passt in die meisten Fahrzeuge. In der Regel muss ein Teil der Rückbank umgelegt werden. Sie benötigen eine Fläche in der Länge von ca. 185cm Wohnmobil: Der Katamaran passt in vielen Wohnmobilen direkt in die Heckgarage. In kleineren Mobilen (z.B. Kastenwagen) passt dieser quer auf das Heckbett/Dachbett. Achtung: Bei Grabner ist eine Länge von 180cm angegeben, dies stimmt nicht! Das längste Bauteil ist 185cm lang, muss also bei manchen Kastenwagen (z.B. Ford) diagonal auf das Bett gelegt werden. Im VW Bus, Fiat Ducato, Ford etc. ist der Katamaran aber problemlos unterzubringen.
  • Darf ich den Katamaran mit ins Ausland nehmen?

    Ja, du darfst den Katamaran ins europäische Ausland mitnehmen. Voraussetzung ist, dass du die nationalen Regelungen (z.B. Segelschein) einhält. Ein internationales Bootszeugnis sowie eine Charterbescheinigung legen wir dem Katamaran bei. Ein Bootskennzeichen (für manche Reviere notwendig) ist vorhanden.
  • Wie lange kann das Board aufgepumpt bleiben?

    Nach einer Weile wirst du einen gewissen Druckverlust bemerken, besonders bei Temperaturschwankungen. Deshalb solltest du dein Board noch mal richtig aufpumpen, bevor du dich aufs Wasser begibst. Das Board sollte keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Wenn du es eine Weile nicht benutzt, solltest du den Druck auf unter 15 psi reduzieren.
  • Welche Maße/Gewicht hat der Katamaran?

    Der Katamaran wird in vier Taschen (auf zwei reduzierbar) geliefert. Das Gesamtgewicht beträgt ca. 100kg. Das Format der beiden großen Taschen beträgt ca. 185 x 40 x 30 cm, das der beiden kleinen Taschen 60 x 30 x 40 cm. Die großen Taschen wiegen ca. 30 kg., die kleinen Taschen ca. 20 kg.
  • Welches Zubehör bieten Sie an?

    Sie können aus folgendem Zubehör wählen: Spinnaker (10qm, nur mit Segelschein!), Paddel, wasserdichter Rucksack, Elektropumpe, Elektro-Außenbordmotor (ohne Autobatterie!), Ladegerät für Autobatterie, Dachbox für KFZ/Kastenwagen, Anker, Fender.
  • Welche Scheine/Unterlagen benötige ich?

    Der Katamaran darf in vielen Revieren führerscheinfrei gesegelt werden. Informieren Sie sich über regionale Ausnahmen (z.B. Berlin, Kroatien), inwiefern ein Segelschein benötigt wird. Auf den meisten Seen in Deutschland benötigen Sie keinen SBF Binnen, auf den Küstenmeeren keinen SBF See! Gute Seemannschaft setzen wir voraus! Darüber hinaus empfehlen wir den Abschluss einer Haftpflicht- bzw. Skipperversicherung, die für verschuldete Schäden am Katamaran eintritt. Normale Abnutzung ist natürlich kein Schaden.
  • Brauche ich spezielle Ausrüstung?

    Wir empfehlen, einen leichten Neoprenanzug bzw. UV-dichte Kleidung zu verwenden. Je nach Wassertemperatur sollten Sie Neoprenausrüstung verwenden. Im Sommer/Im Süden ist UV-dichte Kleidung sinnvoll. Bei entsprechenden Bedingungen genügt eine Badehose, T-Shirt und Sonnenschutz.
  • Kann ich mit dem Kat...?

    ...im Salzwasser segeln? -- Ja, kein Problem! ...einen eigenen Motor montieren? -- Ja, bis maximal ca. 6 PS ...den Kat über Strand/Steg/Slipanlage zu Wasser lassen? -- Ja. ...auf Fließgewässern segeln (z.B. Donau, Rhein)? -- Ja, problemlos möglich..

Weitere Fragen? Hier kannst du uns direkt kontaktieren